30 August 2014

Reststoffeverbrauch für Tasche & Miniorganizer





Nachdem ich diesen Wunschleseknochen genäht hatte, war noch etwas von dem Stoff übrig und diesmal wollte ich den Reststoff gleich vernähen. Nach dem Motto:
"Was ich heute kann besorgen dass verschiebe nicht ... " usw.

Geht es Euch auch so:
Ich habe so viele Reste, die ich mal verbrauchen sollte, wollte. Bei so vielen denke ich immer da mache ich noch das oder das draus und (ihr könnt es Euch schon denken) nie wird was draus, weil anderes auf der Prio-Liste immer weiter oben steht als das was frau wirklich mal machen möchte.

 Ich wünsche mir mal zwei Monate, in denen ein Klon von mir den Alltag wuppt und ich (endlich) die Zeit habe um all das machen zu können, was ich mir schon soo lange vornehme.

Aber wem sag ich das ... ich weiß,  es geht euch allen genauso ... aber ich musste es mir mal wieder von der Seele reden. Ihr wisst ja, geteiltes Leid ist halbes Leid.


Aber jetzt zeige ich Euch für was der "Reststoff" noch gereicht hat.

Ein kleines Täschchen und



ein Miniorganizer sind noch entstanden




Ich bin gespannt, ob ich einen Abnehmer dafür finde.

Puss o Kram
Britta! 


Schnitt Miniorganizer Purzel hier

Kommentare:

Purzelbine hat gesagt…

Oh wie schööön!!! Das Täschchen ist ja süß! Und der Knopf vorne drauf passt super dazu ♥

Der *Purzel* ist auch total schööön!!!

*Gefällt mir* ;-)

GLG und ein schönes Wochenende!
Sabine :-)

LuLu hat gesagt…

Der Stoff vom Organizer ist wunderschön, ich liebe Pusteblumen! Und so ein Organizer kann Frau immer gebrauchen. Find ich toll!
Liebe Grüße, Lee